Rundreise Medoc buchen

Luxusreise Frankreich-Privatreise buchen


Médoc und Saint-Emilion: Weinkultur von Weltruf
Eigene Anreise: Autotour 5 Tage/4 Nächte ab Pauillac/bis Saint-Emilion

Höhepunkte dieser Reise:
  • weltberühmte Weingebiete: Médoc und Saint-Emilion
  • „Wein-Hauptstadt“ Bordeaux
  • kulinarische Höhepunkte

I
Entdecken Sie zwei weltberühmte Weinanbaugebiete von Frankreich: Médoc und Saint-Emilion. Auf der ca. 50 km langen „Route des Châteaux“ westlich des Gironde-Flusses reihen sich prestigereiche Weingüter wie Margaux, Latour und Mouton Rothschild mit wunderschönen Schlössern und anliegenden Weinbergen. Bekannt ist die Region nicht nur als größtes zusammenhängendes Anbaugebiet der Welt für Qualitätswein, sondern auch für seine exzellente Küche, die das Herz eines jeden Gourmets höher schlagen lässt.

Reiseverlauf:

1. Tag: Pauillac
Individuelle Anreise nach Pauillac in die Weinregion Médoc. 2 Nächte im Hotel Château Cordeillan-Bages 4 Sterne: das ehemalige Schloss aus dem 17. Jhd., ist heute ein komfortables „Relais & Château“-Hotel, umgeben von Wäldern und Weinbergen. Das Château Cordeillan-Bages stellt auch selbst Weine aus dem hauseigenen 2 ha großen Weinberg her. Á-la-carte Gourmetrestaurant, Salon, Swimmingpool, Sauna. Die 28 modern-eleganten Zimmer sind mit viel Komfort eingerichtet. (A)

2. Tag: Pauillac
Genießen Sie einen Tag in der unbestrittenen Hauptstadt der Médoc-Weine. Bei einer Weinprobe in den Kellern des Château Lynch Bages verkosten Sie die edlen Tropfen. Nicht weit entfernt liegen die Weingüter von Margaux (ca. 20 km) und Saint Estèphe (ca. 10 km). Empfehlenswert ist ein Ausflug zur Atlantikküste in den Badeort Soulac-sur-Mer mit schönen Villen aus der Belle-Epoque und weiter bis zur Pointe de Grave an die äußerste Landspitze der Gironde-Mündung. 

3. Tag: Pauillac - Saint-Emilion
Auf dem Weg in die nächste weltberühmte Weinregion Saint-Emilion empfehlen wir einen Zwischenstopp in Bordeaux, der Stadt der Händler und Weinbarone. Gebäude im Stil des Klassizismus prägen das Bild der Stadt. Beeindruckend sind z. B. das Grand Théâtre, der Börsenplatz und die Brücke „Pont de Pierre“, die mit 17 Bögen über die 500 m breite Garonne führt. Weiterfahrt nach Saint-Emilion. 2 Nächte im Hotel Grand Barrail 4 Sterne: das Schloss aus dem 19. Jhd. liegt inmitten der Weinberge von Saint-Emilion. Restaurant, Bar, Swimmingpool, Wellnessbereich, Lift, Parkplatz. Die Zimmer sind elegant und komfortabel eingerichtet. Ca. 92 km / ca. 2 Stunden 

4. Tag: Saint-Emilion
Die mittelalterliche Stadt thront inmitten ihrer bekannten Weinberge und bietet eine gut erhaltene Altstadt mit vielen Zeugnissen der Geschichte. Sehenswert sind die monolithische Felsenkirche, der Glockenturm und die Katakomben, ein von Kellern und Gängen durchzogenes, unterirdisches System, das zumeist als Weinkeller dient. Empfehlenswert ist ein Abstecher in die angrenzende Weinregion „Bergerac“ in der Dordogne, die auf eine 2000-jährige Weintradition zurückblickt. 

5. Tag: Saint-Emilion
Individuelle Abreise oder Verlängerung in Saint-Emilion. 

ReiseInformationen:

Gesamtstrecke: ca. 92 km

Reisetermine: täglich außer montags bzw. samstags vom 1.3. bis 27.11.


More Inclusive:
  • Besuch und Weinverkostung im Château Lynch-Bages in Bages
  • je 1 Flasche Wein Château Cordeillan-Bages (Wert ca. EUR 60) und Saint-Emilion pro Zimmer
  • Eintritt Katakomben Saint-Emilion
  • Weinverkostung im Saint-Emilion-Weinanbaugebiet
  • 1 Abendessen (3-Gang-Menü) in Pauillac, 2 x Abendessen in Saint-Emilion (4-Gang-Menü), jeweils in den Hotels

Unterkünfte: sehr komfortable und landestypische Schlosshotels der 4 Sterne-Kategorie

Reiseveranstalter: DER Touristik Deutschland GmbH Emil-von-Behring-Str. 6, 60424 Frankfurt